Soziales Engagement ist uns wichtig!

Soziales Engagement ist uns wichtig!

Im Rahmen des Medienwerkstattunterrichts erstellen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Höheren Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation einen Webseitenauftritt mittels Content Management System WordPress für eine reales Unternehmen, eine Dienstleistung oder eine Organisation. Oliver Auer, Elena Mendel und Niccola Steiner widmen ihre Webseite dem Kibera-Projekt. Die Mission dieses Projektes ist, Kindern und Jugendlichen mittels Zugang zu Bildung und Wissen einen Weg aus der Armut in einem der größten urbanen Slums in Nairobi, Kenia zu bieten. Die Kinder sollen die Chance auf eine selbstbestimmte und lebenswerte Zukunft erhalten.
 
Am 11. Mai präsentierten die Schüler*innen ihre fast fertigen Homepages dem Team rund um das Kibera-Projekt: AKEK-OK. Dabei wurde der Fokus auf den Webseitenaufbau, das Corporate Design sowie die angebotenen Funktionen und Inhalte gelegt. Nun erhalten sie Feedback zu ihren Arbeiten und stellen die Webseiten fertig, bevor Anfang Juni jene Webseite ausgewählt wird, die von nun an das Kibera-Projekt im Internet präsentieren wird.
 
Das Projekt freut sich über neue Unterstützer*innen, die gerne eine Schulpatenschaft übernehmen möchten – und natürlich über einen Besuch auf der neu realisierten Website ab Juni 2021, zu finden unter http://www.kag-akek-ok.com.
 
(Kathrin Zimmermann)


Die 4pa lädt herzlich zum Erfahrungsaustausch!

Die 4pa lädt herzlich zum Erfahrungsaustausch!

Etwas Zeit bleibt noch, doch der Schulabschluss und damit ein Leben voller Möglichkeiten rückt immer näher. Ein jährliches Highlight des 4. Jahrgangs der HLP sind die Begegnungen mit Praktiker*innen aus verschiedensten beruflichen Bereichen, insbesondere mit Absolvent*nnen der HLP, im Rahmen des Unternehmensmanagement-Unterrichts. Die Schüler*innen bekommen dabei einen Einblick in die vielen Möglichkeiten, die sie nach dem Abschluss der Schule erwarten, sowie besondere Tipps für den Berufseinstieg.

So wollte die 4PA trotz Pandemie nicht auf diese wertvolle Begegnung verzichten und lud Absolvent*innen ein mit der Bitte, ihnen im Zuge eines Online-Meetings ihre Fragen zu beantworten. In zwei Unterrichtseinheiten Unternehmensmanagement am 11. März 2021 und am 25. März 2021 mit Frau Professor Marx wurde via Zoom über spezifische Ausbildungsmöglichkeiten, Erfahrungen hinsichtlich des Berufseinstiegs sowie über Inspiration und Motivation zur beruflichen Entwicklung geplaudert. Jede einzelne Schüler*in konnte für sich persönlich etwas Wichtiges aus dem Erfahrungsschatz der AbsolventInnen mitnehmen und blickt nun motiviert auf eine Zukunft auch außerhalb der HLP! 


Wie sicher ist dein Event?

Wie sicher ist dein Event? // PRODUKT Mödling

Am 27. Jänner 2021 lud die FH St. Pölten zu einer Online Convention ein. Über 100 Schüler:innen aus verschiedenen Schulen nahmen teil. Aus der Mode Produkt Mödling war der vierte Jahrgang des Produktzweiges eingeladen und war mit größter Spannung dabei.
 
Die Eventcon 2021 befasste sich mit der Eventorganisation und im Speziellen mit Sicherheit bei Events. Die Online Convention startete um 9:00 Uhr mit einer Begrüßung, gefolgt von eineinhalb Stunden Expert:innen-Talks und Q&As mit Liliana Klein, Georg Geczek und Alexander Kollaritsch. Liliana Klein führte in eine Welt von Events an besonderen Orten, wie etwa dem Wiener Riesenrad, während Georg Geczek und Alexandar Kollaritsch die Wichtigkeit und Bedeutung von Sicherheit bei Events beleuchteten. Danach gab es ein kurzes Quiz mit einem Gewinnspiel, bei dem eine Schülerin aus der 4PA, Elena Mendel, den ersten Preis ergattern konnte.
 
Nach einer kurzen Kaffeepause ging es auch sofort weiter mit einem praktischen Teil, bei dem die Schüler:innen in Breakout-Sessions geschickt wurden, um in kleinen Gruppen zu arbeiten. Die Aufgabe bestand darin, ein Event in seinen Grundzügen zu planen und eine Sicherheitsanalyse durchzuführen, um die Sicherheit so weit wie möglich zu steigern. Die Ergebnisse der praktischen Arbeit wurden vom jeweiligen Gruppenleiter präsentiert und mit einer kurzen Zusammenfassung der Inhalte des Events fand die spannende Erfahrung der Online Convention ein schönes Ende.
(Text und Fotos: Elena Mendel)


Psssst.....

Psssst…..

 
Für eine ausgeglichene Klangatmosphäre in den Räumen der Mode Produkt Mödling werden künftig die rund 60 Akustikpaneele sorgen, die aktuell von den Schüler:innen des 2. Jahrgangs des Produktzweigs gefertigt werden.
 
Designt wurden diese schmückenden Wandbekleidungselemente im Unterrichtsfach Produktdesign, im Gegenstand Produktmanagement und Projektatelier gelangen sie nun zu ihrer praktischen Ausgestaltung.
Wir freuen uns jetzt schon auf die fertigen Ergebnisse, die bereits in wenigen Wochen präsentiert werden können!


RE-DESIGN - aus alt mach neu!

MODE Mödling – RE-DESIGN – Aus alt mach neu!

 
Erlaubt war im Werkstätten-Homeschooling-Projekt „Slow Fashion“ der 4. Modeklasse was gefällt: Alte Kleidungsstücke, die schon ewig zuhause herumlagen und nicht mehr getragen wurden, erlebten durch die fleißigen Hände der jungen Schneider:innen ein neues Design.
 
Bei der Umarbeitung alter Hosen, Röcke und Blusen zu neuen Kleidungsstücken gab es nur wenige Regeln: Ressourcenschonung, Müllvermeidung und kreative Schnittlösungen waren die Anhaltspunkte, an denen sich die Schüler:innen bei der Materialsuche und der Erstellung ihrer Skizze orientierten. Das Resultat dieses schönen Projekts waren gut kombinierbare, handgefertigte und vor allem langlebige Must-haves.


#Mödlingkrabbelt

 
Eine erfrischend neue Idee entstand dieses Schuljahr in den kreativen Köpfen einer Projektgruppe der 5PA der Mode Produkt Mödling: Die Herstellung und Verteilung von Insektenhotels in Mödling.
Im Rahmen eines Sozialprojekts im Unterrichtsfach „Produktmanagement und Projektatelier“ recherchierten die Schüler:innen zu Materialien und verschiedenen Bauweisen, beschafften sich recyclebare Materialien vom Bauhof Mödling, stellten die Insektenhotels in liebevoller Arbeit her und gaben ihren tierischen Behausungen mit einer Lasercutter-Gravur den letzten Schliff.
 
Zum Abschluss ihres Projekts durften die Schüler:innen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Teresa Zronek, BEd ihre Werke an die Gemeinde Mödling zur Verteilung und Aufstellung übergeben.
Gruppenbild Übergabe (von links): Lehrerin Teresa Zronek BEd, Hanna Hackner, Katharina Czanba, Mara Grafl, Johannes Heiserer (Projektleiter-Stellvertreter), Sabine Fischlmair (Projektleiterin), Umweltbeauftragte Anna Kraus, MSc, Gärtner Jürgen Sauerzopf, Stadtrat DI Dr. Lindebner


Jeansoptik in der MODE Mödling

Vom weißen Blatt zum fertigen Entwurf – „Jeansoptik“ in der MODE Mödling

Als sehr versiert im Umgang mit Stift und Marker hat sich heuer die 2. Klasse der MODE Mödling gezeigt. Im zweiten Jahrgang steht das Darstellen verschiedener Materialien von Wolle, Lack und Leder bis zum allseits beliebten Jeansstoff auf dem Plan des Unterrichtsgegenstandes „Entwurf- und Modezeichnen“, kurz EMZ. Dabei ist es die Aufgabe der Schüler*innen, besonders detailreiche Zeichnungen ihrer geplanten Kleidungsstücke anzufertigen, aus denen zum Beispiel bereits die Position der Taschen und Nähte als Hilfestellung für eine nachfolgende Umsetzung ihrer Entwürfe in der Modewerkstatt hervorgeht.
 
Eine spezielle Herausforderung bei der Erstellung von Skizzen in „Jeansoptik“ ergibt sich aus der Materialbeschaffenheit. Das Baumwollgewebe „Serge de Nîmes“ – so die ausführliche französische Bezeichnung des bekannten Kurzwortwortes „Denim“ – findet vor allem aufgrund seiner Robustheit vielseitigen Einsatz in der Modebranche, gleichzeitig muss diese Eigenschaft bei der Erstellung eines Entwurfes jedoch von Anfang an mit einbezogen werden.
 
Verschiedene Kolorierungstechniken mit einer großen Bandbreite an Zeichenmaterialien gilt es hier zu erlernen. Von Pastellkreiden über Gelstifte, Tipp-Ex und Aquarellfarben bis hin zum ganz normalen Bleistift – alles gelangt zum Einsatz: Nach gefertigter Skizze erfolgt die Grundierung, die als Basis für hellere und dunklere Schattierungs-Nuancen dient; eine schräge Schraffur lässt dabei die Köperbindung des Stoffes noch besser zur Geltung kommen, bevor abschließend wichtige Details mit Fineliner zur Verstärkung nachgezeichnet werden.
 
Die Modelehrerin der 2M-Klasse, Frau Fachvorständin Mag.a Ulla Reithmayr, zeigt sich sichtlich stolz auf ihre Schüler*innen, die einen Großteil ihrer kreativen Arbeit trotz Distance Learning in verantwortungsvoller Eigenständigkeit zu Hause erledigt haben – die Ergebnisse können sich jedenfalls sehen lassen!


Grafiktablets für die HLM-HLP

Creative Pen Tablets für die Mode-Produkt-Mödling

Aus digitalen Skizzen werden professionelle Designs: Seit diesem Schuljahr arbeiten die Schülerinnen und Schüler des Modezweigs der Mode-Produkt-Mödling mit Grafik-Tabletts der Marke Wacom Intuos Pro, um ihre händischen Entwürfe mittels 3D-Modellierung, Fotobearbeitung und Illustration noch besser zur Geltung kommen zu lassen. Zwar bedurfte das Zeichnen mit dem in der Handhabung anspruchsvollen digitalen Stift einer kurzen Eingewöhnungsphase, mittlerweile geht das kreative Schaffen jedoch wie von alleine. Im Modezweig kommt dieses digitale Upgrade vor allem in den Kreativfächern „Entwurf- und Modezeichnen“ sowie „Modedesign und Marketing“ zum Einsatz, die Schülerinnen und Schüler des Produktzweigs nutzen die modernen Zeichenhilfen zum Kreieren und Designen ihrer Produktideen. Ein großer Dank gilt hierbei dem Elternverein, der einen großen Teil der Anschaffungskosten übernommen hat.


JC ORGANICE

Handwerk neu erleben – ein Projekt der 3. Modeklasse der MODE PRODUKT Mödling

„Altes Handwerk neu erleben“, so lautete das Motto der heurigen 3M, denn die Schüler*innen erhielten von Eva Wurmbrand, der Besitzerin des Wollgeschäfts „

Zur Naht Zur Wolle

“ in Perchtoldsdorf, einen Einführungsworkshop ins Stricken und Häkeln. Dadurch konnten sie individuelle Elemente wie Bündchen, Taschen, Loops und Schals aus Wolle als besondere Accessoires für ihren selbst genähten Wintermantel fertigen.

Die angehenden Designer*innen hatten dafür bereits im Vorfeld im Unterrichtsfach EMZ bei Frau Prof. Bleich Entwürfe für ihre Werkstücke aus Wolle kreiert. In der Zeit des Distance Learnings haben die Schüler*innen nun Gelegenheit, intensiv an ihren Projekten weiterzuarbeiten.


JC PJ FACTORY

Eine Junior Company der Mode Mödling stellt sich vor: PJ FACTORY

Wir produzieren und verkaufen elegante und hochwertige Pyjamas für Frauen und Männer jeder Altersgruppe zu einem fairen Preis! Unsere Pyjamas stechen besonders hervor durch eine eingesetzte Paspel im Bereich der Fasson, den Taschen sowie an den Ärmel- und Hosenblenden. Da wir auf die Zufriedenheit unserer Kund*innen besonders viel Wert legen, dürfen Sie sich personalisierte Bestickungen im Brustbereich auf der Tasche aussuchen. Außerdem sind unsere Pyjamas ein richtiger Hingucker und Trend dieses Sommers.
Kontakt Instagram @pjfactory.jc